Musikverein Dürrn e.V.
 

Startseite


Jugendmusiktag

17. März 2019

Unter dem Motto "Auf der Baustelle ist was los!" hat der Musikverein Dürrn e.V. am Sonntag, den 17.3., zum Jugendmusiktag eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen lauschten mehr als 150 Besucher in der zur Baustelle umfunktionierten Gemeindehalle den musikalischen Darbietungen unserer Jungmusiker.

Durch den Nachmittag führten unsere Jugendleiterin Julia Rinke, unser Schlagzeuglehrer Markus Hefner und unser Vorsitzender Johannes Schrade, die für kleine Sketche in unterschiedliche Rollen schlüpften und zwischen den Musikdarbietungen ein neues Vereinsheim für den Musikverein bauten. Dabei musste sich unser Vorsitzender als Bauleiter mit faulen Handwerkern, verärgerten Nachbarn und den Kontrolleuren der Arbeitssicherheit auseinandersetzen. Unterstützung erhielt er bei seinen Bauarbeiten von den Jungmusikern.

Das musikalische Programm eröffnete das gemeinsame Jugendorchester "Infernale" der Musikvereine Dürrn, Ölbronn und Bauschlott unter der Leitung von Matthias Hefner. Es folgte der erste Auftritt der neugegründeten BläserAG und eine Showeinlage unser Kleinsten aus der musikalischen Früherziehung. Fehlen durften natürlich auch nicht unser Flötenkindern, die im Ensemblespiel und in solistischen Darbietungen ihr Können unter Beweis stellten. Mit poppigen und jazzigen Beats sorgte das Saxophonensemble für Stimmung. Unsere Holzbläser an den Klarinetten und der Querflöte sowie ein Trompetentrio stimmten hingegen eher ruhigere Töne an. Einen ganz besonderen Auftritt hatten unsere Nachwuchsmusiker, die für Ihre Einlage auf die gängigen Schlaginstrumente verzichteten und stattdessen mit Hämmern, Schmirgelpapier, Kreissäge, Schleifmaschine, Rätsche und Akkuschrauber, ihre rhythmischen Fähigkeiten präsentierten.

Im Laufe der Veranstaltung war auch die Hilfe der Besucher des Jugendmusiktags gefragt. Während sich die Kinder ein Instrument aussuchen durften und in einem Crashkurs ein paar Töne beigebracht bekamen, studierte Markus Hefner mit den im Saal Verbliebenen einen Rhythmus ein. Als Schlagezeug dienten Blechbüchsen und Eimer, Schraubenschlüssel und Rätschen wurden kurzerhand zu Sticks umfunktioniert. Die erlernten Töne und Rhythmen wurden schließlich zusammengebracht und alle Besucher und Musiker spielten gemeinsam den Queen-Klassiker „We will rock you“. Das Ende des musikalischen Programms war wiederum dem Jugendorchester „Infernale“ vorbehalten, das die Besucher mit fetzigen Klängen verabschiedete.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für ihr Kommen. Vielen Dank auch an alle Kinder und ihre Ausbilder für ihre musikalischen Beiträge und an alle Eltern für die vielen Kuchenspenden. Ein besonderer Dank geht natürlich an alle Helfer, die bei Organisation und Durchführung der Veranstaltung mitgeholfen und so zum Gelingen eines tollen Jugendmusiktages beigetragen haben. 

______

Ankündigung Ausflug Brauerei Adlerbräu

13. April 2019

Am 13. April findet unser Ausflug zur Brauerei Adlerbräu nach Wiernsheim statt. Los geht es um 15 Uhr. Dort erhalten wir eine Einführung in das Brauwesen und dürfen die Brauereiprodukte verköstigen. Im Anschluss wollen wir in geselliger Runde bei selbstgemachter Blasmusik (Blasinstrumente mitbringen!) ein paar schöne Stunden in der Brauereischänke verbringen. Rückfahrt gegen 23 Uhr. Eingeladen sind alle Mitglieder und Freunde des Musikvereins, die gerne an der Ausfahrt teilnehmen möchten. Damit wir besser planen können, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 31.3. per Email an info@musikverein-duerrn.info. Für die Busfahrt fällt eine Selbstbeteiligung von 10€ an. 

______

Jahreshauptversammlung

02. Februar 2019

Am Samstag, den 2. Februar 2019 fand im Probelokal des Musikvereins Dürrn e.V. die alljährliche Jahreshauptversammlung statt. 28 Mitglieder sind der Einladung des Vorstandes gefolgt und haben an der Versammlung und den anstehenden Wahlen teilgenommen.

Zu Beginn der Versammlung wurde unserem im letzten Jahr verstorbenen Mitglied Helmut Kälber gedacht. In stillem und ehrenvollem Gedenken an den Toten erhoben sich die versammelten Mitglieder von Ihren Plätzen, um Ihrer Dankbarkeit für die geleisteten Dienste für den Verein Ausdruck zu verleihen.

Im Anschluss konnte unser Vorstand Johannes Schrade auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurückblicken.

Das musikalische Highlight im vergangenen Jahr war sicherlich die Aufführung des Musicals „Alles verlieren“, komponiert und inszeniert von unserem Schlagzeuger Markus Hefner, das an 3 Tagen mehr als 700 Gäste begeisterte. Auch mit unseren weiteren Veranstaltungen, dem Maifest und Oktoberfest, konnten wir schöne Erfolge erzielen. Bei mehr als zehn Auftritten unter anderem auf dem Pforzheimer Oechslefest oder im Besen in Bauschlott kamen auch die Freunde der traditionellen Blasmusik auf ihre Kosten. Abgerundet wurde das vergangene Jahr mit Ausflügen nach Bamberg, in die Pfalz und aufs Cannstatter Volksfest. Unsere Nachwuchsmusiker waren in Tripsdrill, im Klettergarten und haben den Wildpark unsicher gemacht.

In unserer Jugendausbildung wurden Weichen neugestellt und mit einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit, neuen Konzepten und Lehrkräften ein Ausbildungsangebot geschaffen, das bereits erste Früchte trägt. Im neuen Jahr wird zudem erstmalig eine Bläser-AG in der Kirsten-Boie-Grundschule angeboten. Das bereits in 2017 gegründete Jugendorchester Infernale als Kooperation mit den Musikvereinen aus Bauschlott und Ölbronn ermöglicht unseren Nachwuchsmusikern einen tollen Einstieg in das orchestrale Musizieren. 

Zu den großen Neuerungen im vergangenen Jahr gehört auch die Gründung der Orchestergemeinschaft Enzkreis gemeinsam mit dem Musikverein Dietlingen. Die Orchestergemeinschaft versteht sich als Zusammenschluss von eigenständigen Vereinsorchestern aus dem Enzkreis, der sich weitere Vereine anschließen können. Mit diesem Entschluss wird es uns auch zukünftig möglich sein dem weitverbreiteten Vereinssterben entgegenzuwirken und ein attraktives Angebot für die Freunde der Blasmusik zu machen.

Die Vorstandschaft dankte allen Musikerinnen und Musikern, Helferinnen und Helfern, den Ausbilderinnen und Ausbildern, dem Dirigenten, der Gemeinde, den Spendengebern und Sponsoren für ihre Mitarbeit und Unterstützung im Jahr 2018.

Verantwortlich für die Detailberichte waren die Jugendleiterin Julia Rinke, der Schriftführer Matthias Hefner, der Kassiers Wilfried Hefner und die Musikvorständin Elena Klingel.

Die Kassenprüfer Annemarie Scheibe-Allgaier und Hartmut Seifried konnten die korrekte Führung der Bücher bestätigen und empfahlen die Entlastung des Kassiers. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen.

Im Vorfeld zur Wahl der Vorstandsposten hat unser Materialwart Rene Schäfer mitgeteilt, seinen Platz im Beisitz für ein jüngeres Mitglied freimachen zu wollen. Unabhängig davon wird er aber weiterhin als Materialwart die Vereinsverwaltung tatkräftig unterstützen. Für seine besonderen Verdienste wurde dem ausscheidenden Vorstandsmitglied ein Präsent überreicht.

Neu zu besetzen waren in 2019 die Posten des stellvertretende Vorsitzenden, Schriftführers und Kassenprüfers sowie von bis zu zwei Beisitzern. Alle angetretenen Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Somit setzt sich die neue Vorstandschaft wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Johannes Schrade

2. Vorsitzender: Michael Klingel

Kassier: Wilfried Hefner

Schriftführer: Matthias Hefner

Jugendleiterin: Julia Rinke

Beisitzer: Elena Klingel, Joana Penzinger, Sindy Poth

Kassenprüfer: Annemarie Allgaier-Scheibe, Hartmut Seifried

Im Anschluss an die Wahl wurde über einen Antrag zur Anpassungen des Mitgliedsbeitrags informiert und eine Stimmungsabfrage vorgenommen. Der Antrag wurde von der Versammlung zur weiteren Ausarbeitung an die Vorstandschaft übergeben.

Nachdem keine weiteren Anträge gestellt wurden, schloss der erste Vorsitzende Johannes Schrade die ordentliche Jahreshauptversammlung 2019 des Musikvereins Dürrn.

______

Ehrungen

02. Februar 2019

Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung am 2. Februar fand auch die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft statt. Die Verleihung der Urkunden und Ehrennadeln wurde von unserem Vorstand Johannes Schrade vorgenommen.

Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden mit der bronzenen Anstecknadel geehrt:

Elena Klingel, Michael Klingel, Laura Lux und Alexander Küper

Die goldene Anstecknadel erhielten für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft:

Angelika Bickel, Edda Schäfer, Ingrid Schäfer und Reiner Tomkowitz.

Der Musikverein Dürrn e.V. bedankt sich für eure Treue und euer Engagement.

______

We want you

Wir suchen Dich! Lust (mal wieder) ein Instrument in einem coolen, modernen Musikverein zu spielen?
Dann bist Du bei uns genau richtig. Wir bieten alles was das Musikerherz begehrt: vom großen Orchester bestehend aus mehr als 40 Musikerinnen und Musiker (Orchestergemeinschaft Enzkreis) über Bläserensembles bis hin zur ultimativen Partyband.   
Melde Dich einfach unter vorstand@musikverein-duerrn.info
Wir freuen uns auf DICH!

____