Musikverein Dürrn e.V.
 

Startseite


______

Jugendmusiktag

16. Februar 2020

Unter dem Motto "Fantasia" hat der Musikverein Dürrn am Sonntag, den 16. Februar zum Jugendmusiktag eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen lauschten die Besucher in der phantasievoll geschmückten Gemeindehalle den musikalischen Darbietungen unserer Jungmusiker.

Durch den Nachmittag führten unsere Jugendleiterin Julia Rinke und unser Vorsitzender Johannes Schrade. Mit kleinen Schauspieleinlagen zwischen den musikalischen Darbietungen nahmen sie das Publikum mit in eine Traumwelt, in der lauter seltsame Dinge passierten. So musste unsere Jugendleiterin erfahren, dass während ihrer Moderation plötzlich das Mikrophon ausfällt, die Kinder mit seltsamen Verkleidungen musizieren, falsche Musiker auf der Bühne erscheinen und sich unser Vorstand im Laufe des Nachmittags zu einem Wolf verwandelt. Zum Glück stellte sich am Ende heraus, dass dies nur ein schlechter Traum war.

Das Jugendorchester "Infernale" der Musikvereine Dürrn, Ölbronn und Bauschlott unter der Leitung von Matthias May und mit Unterstützung des Nachwuchses aus Enzberg eröffnete das musikalische Programm mit zwei imposanten Stücken. Es folgte die Bläser AG der Kirsten-Boie-Grundschule und eine Showeinlage unserer Kleinsten aus der musikalischen Früherziehung mit ihren Leiterinnen Jule und Nadine. Angelina am Saxophon spielte gemeinsam mit ihrer Lehrerin Gundi Kubica ein Stück aus Pirates of the Caribbean, ehe unsere Flötenkinder mit drei Liedern für Stimmung sorgten. Die Trompeter Philipp und Jonathan mussten krankheitsbedingt ohne ihren Lehrer auf die Bühne, bestanden diese besondere Herausforderung aber mit Bravour. Laurin und Noah präsentiert gemeinsam mit ihrem Lehrer Markus Hefner was man so auf einem Schlagzeug alles anstellen kann. Fehlen durften natürlich auch nicht unser Klarinetten. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Vanessa Riedel spielte Zoe "Oh when the saints". Die Forelle von Franz Schubert und einen Boogie brachte Charline und ihrer Lehrerin Daniela Steinhilper auf die Bühne. Den musikalischen Schlusspunkt setzt das Jugendorchester Infernale passend zum Motto des Nachmittags mit den Stücken Leuchtfeuer und Fantasia.

 Nach den musikalischen Darbietungen war bei unserer Instrumentenrallye der Einsatz der Gäste gefragt. An fünf Stationen konnten die Rallyeteilnehmer unter Anleitung von Musikerinnen und Musikern des großen Blasorchesters verschiedene Instrumente ausprobieren. Diesen Spaß ließen sich die Besucher natürlich nicht entgehen und probierten sich an Trompete, Schlagzeug, Saxophon, Posaune, Querflöte, Klarinette, Horn und Bariton. Nach der Rallye hatte unsere Jugendleiterin für alle Teilnehmer eine kleine Überraschung.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für ihr Kommen und laden alle Interessierten ein sich bei unserer Jugendleiterin Julia unter jugend@musikverein-duerrn.info über das Ausbildungsangebot des Musikvereins zu informieren. Wiedereinsteiger dürfen natürlich gerne auch direkt mal bei einer Probe Montagabends vorbeischauen.

Ein besonderer Dank geht an alle Kinder und ihre Ausbilderinnen und Ausbildern für die musikalischen Beiträge. Vielen Dank natürlich auch an alle Kuchenbäcker, Helferinnen und Helfer, die bei Organisation und Durchführung der Veranstaltung mitgeholfen und so zum Gelingen eines tollen Jugendmusiktages beigetragen haben.

______

Mitgliederversammlung

01. Februar 2020

Am Samstag, den 1. Februar fand im Probelokal des Musikvereins Dürrn e.V. die alljährliche Mitgliederversammlung statt. 22 Mitglieder sind der Einladung des Vorstandes gefolgt und haben an der Versammlung und den anstehenden Wahlen teilgenommen.

Zu Beginn der Versammlung wurde unserem im letzten Jahr verstorbenen Mitglied Siegfried Szalies gedacht. In stillem und ehrenvollem Gedenken an den Toten erhoben sich die versammelten Mitglieder von Ihren Plätzen, um Ihrer Dankbarkeit für die geleisteten Dienste für den Verein Ausdruck zu verleihen.

Im Anschluss konnte unser Vorstand Johannes Schrade auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurückblicken.

Die musikalischen Highlights im vergangenen Jahr waren der Jazzabend in Dietlingen, zwei Konzerte im Weinberg mit traditioneller Musik und das Klassikkonzert im Advent in der Dürrner Kirche. Auch mit unseren weiteren Veranstaltungen, dem Jugendmusiktag, Maifest und Oktoberfest, konnten wieder schöne Erfolge erzielt werden. Bei zahlreichen Auftritten unter anderem beim Sommerfest des Pforzheimer Wildparks und beim Straßenfest in Mühlacker kamen auch die Freunde der traditionellen Blasmusik auf ihre Kosten. Abgerundet wurde das vergangene Jahr mit Ausflügen auf den Cannstatter Wasen, den Besen in Bauschlott und zur Brauerei Adlerbräu.

Auch in der Jugendausbildung hat sich im letzten Jahr wieder einiges getan. Seit Anfang 2019 bietet der Musikverein gemeinsam mit der Kirsten-Boie-Grundschule eine Bläser AG an. Die Kooperation in der Jugendarbeit mit den benachbarten Musikvereinen aus Ölbronn, Bauschlott und Göbrichen konnte im vergangenen Jahr weiter gefestigt werden. So wurde unter anderem ein gemeinsames Schülerorchester eingeführt, das als Übergangsorchester zwischen Bläser AG und Jugendorchester "Infernale" fungieren soll.

Zu den großen Neuerungen im vergangenen Jahr gehört auch die Gründung der Orchestergemeinschaft Enzkreis gemeinsam mit dem Musikverein Dietlingen. Die Orchestergemeinschaft versteht sich als Zusammenschluss von eigenständigen Vereinsorchestern aus dem Enzkreis, der sich weitere Vereine anschließen können. Mit diesem Entschluss wird es uns auch zukünftig möglich sein dem weitverbreiteten Vereinssterben entgegenzuwirken und ein attraktives Angebot für die Freunde der Blasmusik zu machen.

Seit Mitte des vergangenen Jahres ist der Musikverein Dürrn zudem institutioneller Beisitzer im Kreisblasmusikverband. In wechselnder Abordnung bringt sich der Verein dort in die Verbandsarbeit ein und vertritt die Interessen der kleineren Musikvereine im Enzkreis.

Verantwortlich für die Detailberichte waren die Jugendleiterin Julia Rinke, der Schriftführer Matthias Hefner, der Kassier Wilfried Hefner und die Musikvorständin Elena Klingel.

Die Vorstandschaft dankte allen Musikerinnen und Musikern, Helferinnen und Helfern, den Ausbilderinnen und Ausbildern, dem Dirigenten, der Gemeinde, den Spendengebern und Sponsoren für ihre Mitarbeit und Unterstützung im Jahr 2019.

Die Kassenprüfer Annemarie Scheibe-Allgaier und Hartmut Seifried konnten die korrekte Führung der Bücher bestätigen und empfahlen die Entlastung des Kassiers. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen.

Neu zu besetzen waren die Posten des 1.Vorsitzenden, Kassiers, der Jugendleitung, des Kassenprüfers sowie bis zu drei BeisitzerInnen. Die bisherigen Amtsträgerinnen und Amtsträger stellten sich alle zur Wiederwahl ohne Gegenkandidaten. Für den bislang nicht besetzten vierten Beisitzerposten wurde unser Ehrenmitglied Reinhard Gruber vorgeschlagen, der sich ebenfalls zur Wahl stellte. Alle angetretenen Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Somit setzt sich die neue Vorstandschaft wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Johannes Schrade

2. Vorsitzender: Michael Klingel

Kassier: Wilfried Hefner

Schriftführer: Matthias Hefner

Jugendleitung: Julia Rinke

Beisitz: Elena Klingel, Joana Penzinger, Sindy Poth und Reinhard Gruber

Kassenprüfung: Annemarie Allgaier-Scheibe, Hartmut Seifried

Im Anschluss an die Wahl wurde über einen Antrag zur Anpassungen des Mitgliedsbeitrags und ein Antrag zur Neufassung der Ehrenordnung abgestimmt. Bei Anträge wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig bzw. mit einer Gegenstimme verabschiedet. 

Nachdem keine weiteren Anträge gestellt wurden, schloss der erste Vorsitzende Johannes Schrade die ordentliche Mitgliederversammlung 2020 des Musikvereins Dürrn.

 ______

Konzertabend "Klassische Liebe"

01. Dezember 2019

Unter dem Motto "Klassische Liebe" fand am 1. Adventssonntag der Konzertabend des Musikverein Dürrn statt. In der gut besuchten evangelischen Kirche Dürrn präsentierte die Orchestergemeinschaft Enzkreis unter der musikalischen Leitung von Matthias Hefner ein abwechslungsreiches Programm mit Stücken wie "Il postglione d'amore", "Carmina Burana", "Suite of the planets" oder "Bilder einer Ausstellung". Für Gänsehaut-Momente sorgte die Opernsängerin Jennifer Kiraly mit zwei Gesangsstücken aus "Carmen" und "Die Fledermaus".

Die Besucher des Konzerts waren begeistert und feierten die Orchestergemeinschaft mit stehenden Ovationen. Nach dem Konzert nutzten viele Besucher die Möglichkeit den Abend im angrenzenden Gemeindesaal bei Sekt und Canapes ausklingen zu lassen.

Der Musikverein Dürrn bedankt sich bei allen Besucherinnen und Besuchern für ihr Kommen und ihre Begeisterung für unsere musikalische Darbietung. Ein besonderer Dank geht an die Kirchengemeinde Dürrn, für das wunderbare Ambiente.

______

We want you

Wir suchen Dich! Lust (mal wieder) ein Instrument in einem coolen, modernen Musikverein zu spielen?
Dann bist Du bei uns genau richtig. Wir bieten alles was das Musikerherz begehrt: vom großen Orchester bestehend aus mehr als 40 Musikerinnen und Musiker (Orchestergemeinschaft Enzkreis) über Bläserensembles bis hin zur ultimativen Partyband.   
Melde Dich einfach unter vorstand@musikverein-duerrn.info
Wir freuen uns auf DICH!

____